Kellersanierung Duisburg


Eine Sanierung und Modernisierung, insbesondere auch eine Kellersanierung bringt Ihr Gebäude wieder auf den neuesten Stand.


Jedes Gebäude ist diversen Umwelteinflüssen ausgesetzt, darüber hinaus nutzt es sich, je nachdem wie intensiv die Beanspruchung ist, mit der Zeit ab. Zudem werden an Gebäude immer neue Anforderungen gestellt.

 

Während Schäden im Bereich der Außenhülle und im bewohnten Innenbereich schnell augenfällig werden, ist eine notwendige Kellersanierung nicht immer so leicht erkennbar. Durch eindringende Feuchtigkeit wird das Mauerwerk und der Beton durchfeuchtet und kann nachhaltig geschädigt werden. Dies führt häufig zu Schimmelbildung und unangenehmen Gerüchen. Eine hochwertige Nutzung ist hier ohne eine Kellersanierung nicht mehr möglich, das feuchte Raumklima greift Möbel und Einrichtungsgegenstände an. Schimmel kann auch zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen für Menschen im Gebäude führen. Hinzu kommt im Raum Duisburg und dem Ruhrgebiet, dass durch auftretende Bergschäden Risse im Mauerwerk entstehen, die dann ebenfalls Nässe in die Kellerräume gelangen lassen.

Das Bauunternehmen Hölscher aus Duisburg hat schon diverse Kellersanierungen durchgeführt, bei Altbauten aller Altersklassen, aber auch bei Immobilien, bei denen der Kellerbau nicht fachgerecht durchgeführt wurde und eine eigentlich vermeidbare Kellersanierung nötig wurde. Dabei wird neben der Abdichtung selbst, die von innen oder außen erfolgt, auch eine notwendige Rissverpressung durchgeführt.

Für Neubauten kann man nicht oft genug darauf hinweisen, dass die Abdichtung und eventuell notwendige Ausführung der Drainage lieber einmal ausgeführt und etwas mehr Arbeit und Geld investiert werden sollte, als diese zu vernachlässigen. Denn wenn der Keller einmal in der Erde "verschwunden“ ist und dann Feuchtigkeit eindringt, muss der Keller mit hohem Aufwand wieder freigelegt und saniert werden, um die Feuchtigkeits- oder Mauerwerksschäden zu beseitigen. Eine Innenabdichtung ist alternativ ebenfalls möglich. Hierbei wird der Keller wieder nutzbar, das dahinter liegende Mauerwerk bleibt jedoch durchfeuchtet.

 

Von außen wird bei der Kellersanierung in der Regel eine bituminöse Abdichtung mit Dickbeschichtung aufgebracht. Diese verhindert das Eindringen von Feuchtigkeit und überbrückt auch kleinere Risse. Die genaue Ausführung ist von der Intensität der Feuchtebelastung abhängig. Diese ist von der Art des Bodens und der Höhe des anstehenden Grundwassers abhängig, die in Duisburg und der Umgebung variiert. Unter Umständen ist darüber hinaus die Verlegung einer Drainage notwendig.

Bild einer Kellersanierung

Bei der Kellersanierung von innen wird eine mineralische Abdichtung aufgebracht, die verhindert, dass die Feuchtigkeit die Innenwände erreicht. Auf diese Abdichtung wird ein spezieller Innenputz aufgebracht. Damit aufsteigende Feuchtigkeit von unten nicht nach oben, vor allem in das Erdgeschoss des Gebäudes aufsteigt, wird zusätzlich eine horizontale Abdichtung eingebracht. Die im Neubau häufig verwendete sogenannte „weiße Wanne“ aus wasserundurchlässigem Stahlbeton (WU-Beton) findet bei der Kellersanierung in der Regel keine Anwendung.

 

Heute kommen bei der Kellersanierung moderne Methoden zum Einsatz, die ständig weiter entwickelt werden. Wie Sie unserer Seite www.hoelscher-bau.de im Bereich Systemabdichtung entnehmen können, hat das Bauunternehmen Hölscher aus Duisburg bei der Kellersanierung sehr gute Erfahrung mit den Remmers-Systemen zur Abdichtung von Gebäuden gemacht. Hiermit ist sowohl eine Innenabdichtung, als auch eine Außenabdichtung möglich. Diese Art der Kellersanierung bietet ihnen den höchstmöglichen und nachhaltigsten Schutz vor eindringender Feuchtigkeit und wir stützen unser Vertrauen noch mit einer 10-jährigen Garantie.