Steinaustausch & -reprofilierung

Sanierung einer Ziegelfassade


Das ehemalige Thyssen-Klönne Gebäude wurde im Auftrag eines Privatinvestors aufwändig instand gesetzt und zu einer Ambienteimmobilie umgestaltet.


Im Zuge von Sanierungs und Modernisierungsarbeiten am gesamten Gebäude führte die Gebr. Hölscher Bauunternehmung die Instandsetzung der Ziegelfassade aus. Darunter fiel der Austausch von Mauerwerk, vor allem Bögen und Stürzen, sowie der Reprofilierung von Ziegeln. Einbauteile wie Dübel oder Stahlanker wurden entfernt und Hohlräume sowie Beschädigungen anschließend mit Remmers Restauriermörtel, einem mineralischen Steinersatzmörtel unseres System-Lieferanten, der Remmers Baustofftechnik GmbH, verfüllt.

Durch die in der Praxis auftretenden verschiedenen Farbvarianten von Ziegel- bzw. Sandsteinen ist es werkseitig möglich, mithilfe eines Steinmusters ohne nennenswerte Abweichung die Farbe des spezifischen Mauerwerks nachzustellen. So sind vorherige Beschädigungen nach der Aufarbeitung nicht mehr sichtbar. Weiter wurde die Verfugung des Mauerwerks erneuert. Schadhaftes, nicht zu restaurierendes Mauerwerk wurde ausgetauscht und nahtlos in das Vorhandene eingebunden. Durch die Verwendung von hochwertigen Werkstoffen und deren fachmännischer Verarbeitung erstrahlt das Gebäude nun wieder im alten Glanz.

 


Projektdaten

Fassadensanierung
Dortmund

Leistungen

Altbausanierung

Mauerwerksaustausch

Erstellung von Sichtmauerwerk, Bögen und Stürzen

Fugensanierung

Reprofilierung des Mauerwerks

 

 


Ähnliche Projekte
Bild: Seitliche Ansicht des Gebäudes - vorher
Bild: Aufnahme komplettes Gebäude nach der Fassadensanierung
Bild: Nahaufnahme Fassade
Bild: Seitliche Ansicht des Gebäudes - nachher
Bild: Nahaufnahme Fassade
Bild: Bei der Arbeit