Die Anfänge

1945-1950


1945-1950

Die Anfänge

1950-1965

Wirtschaftswunder

1969-1984

Führungswechsel

1985-1998

Aufbruch und Beständigkeit

1999-2009

Die jüngste Vergangenheit

Mai 1945 Im Mai 1945 gründen die Brüder Leo und Josef Hölscher das Baugeschäft Gebr. Hölscher oHG an der Gustav-Freytag-Str. in Duisburg-Neudorf. In einer ausgebombten Fabrikhalle gegenüber richtet man ein Lager für Baugeräte und Material ein.

Juni 1945 Im Juni 1945 erfolgt die Eintragung in die Handwerksrolle. Leo Hölscher beschafft als gelernter Kaufmann die Aufträge, Josef Hölscher ist für die Abwicklung der Aufträge verantwortlich. Der Vater der Beiden, Josef Hölscher sen. übernimmt die Buchführung.

01.07.1945 Die Eröffnungsbilanz gibt Aufschluss über die damalige wirtschaftliche Lage.

1949 Von jetzt an gehört auch eine Bauschreinerei zum Unternehmen. Das erste Logo weist darauf hin und wird zu Werbezwecken eingesetzt.

1950 Die Mannschaft der ersten Stunde. Mit dabei als einer der ersten Lehrlinge Adolf Hoppe (oben links), der bis zu seinem Renteneintritt 1999 beim Unternehmen beschäftigt ist.